Fehlende Features bei digitaler Routenplanung

Jetzt während des Saisonumschwunges ändert sich auch mein Training, und damit auch die Routen. Ich gehe weg vom Laufen auf den Trails (die ja kaum noch benutzbar sind) und orientiere mich mehr in Richtung Radfahren, was ganz andere Anforderungen an die Streckenplanung hat, und ich verbringe wieder viel Zeit am Schreibtisch, den Kaffeepot in der Hand und eine Karte auf dem Bildschirm vor mir.

Und dabei fällt mir auf, was für Features mir bei den gängigen Routenplanern noch fehlen. Auch wenn ich die Möglichkeit nicht ausschließen möchte, dass die Features existieren und ich sie nur nicht gefunden habe, der Fehler sitzt ja eben doch meistens zwischen Tastatur und Stuhl. Zur Erinnerung, ich nutze Strava, gpsies, komoot und naviki zum Erstellen der Routen (und ab und zu osm oder Google Maps).

Notizen und Markierungen

Oft sitzt man dann ja nicht alleine vor der Karte, sondern mit mehreren, gerade wenn es nicht um die eine kleine Trainingsfahrt geht, sondern um längere Touren (Beim Radfahren reden wir da von „Coffee-Rides“). Und während man dann über der Karte sinniert und diskutiert, würde ich gerne Notizen hinterlassen und Abschnitte markieren, ähnlich einem Bleistift auf einer Papier-Karte. So in der Art „Dieser Abschnitt is besonders schön“, oder „Hier ist immer viel Berufsverkehr“.

Im Gegensatz zu den Notizen mit Bleistift auf Papier würde ich diese Notizen aber gerne speichern und teilen, so dass über die Zeit das Wissen von meinen Freunden und mir über bestimmte Regionen gesammelt und abrufbar wird. Und dann würde ich sie gerne ein- und ausblenden können, und dem Algorithmus sagen, welche markierten Abschnitte ich gerne abfahren würde, und welche ich vermeiden möchte. Die Automatische Routenerstellung wie sie Naviki oder Komoot haben, sollen dann nur noch die Lücken füllen.

Mehr als eine Vorlage anzeigen

Ich würde gerne mehrere Fahrten die ich bereits absolviert habe, oder die ich bei gpsies (oder so) gefunden habe, in den Editor laden können, um dann diese Information nutzen zu können um eine neue Strecke zu planen. Sei es um schöne Abschnitte noch mal zu fahren, Eintönigkeit zu vermeiden oder einfach zu sehen wie ich Strecken gut kombinieren kann.

„Operationen“ auf Strecken

Das schließt sich direkt an den vorherigen Wunsch an. Wenn ich mehrere sich überschneidende Strecken geladen habe, würde ich gerne leicht und einfach mit wenigen Klicks auswählen können, welchen Abschnitt welcher Strecke ich fahren möchte, und welcher weg soll, so dass ich einfach zwei oder mehr Strecken kombinieren kann.

Alternativrouten anlegen

Bei allen Editoren habe ich nur eine Route, dich ich bearbeiten kann. Ich würde aber gerne Alternativen anlegen und mit abspeichern können, so dass ich mich erst kurz vor der Fahrt entscheiden muss, welche ich jetzt wähle. Optimal wäre da natürlich auch eine Integration in das Navi, so dass ich wirklich erst bei der Fahrt entscheiden muss. Anwendung könnte das zum Beispiel bei Baustellen finden. Ich weiß dass ein bestimmter Abschnitt gesperrt ist und plane eine Alternative, kann aber vor Ort noch mal überprüfen ob die Baustelle nicht vielleicht schon fertig und die Strecke wieder frei ist. Ähnliches gilt für Offroad-Strecken in der härteren Jahreszeit. Ich überprüfe ob eine Stelle passierbar ist, und wenn nicht habe ich schon eine Alternative parat.

Abschließend muss ich noch anmerken, dass all das auch „so“ möglich ist, mit mehreren geöffneten Karten in separaten Tabs oder Browserfenstern, mit viel hin- und her-geklicke und vielen separaten Strecken.  Das hier sind aber Features die ich vermisse damit es einfacher geht.

Habe ich noch was vergessen?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.